Das Projekt Singlebörse – Teil 1

Der Winter ist im Anmarsch, es wird zunehmend kälter und immer früher dunkel. Typisch November eben, es sei, man ist in Papua Neuguinea. Statistisch betrachtet gibt es im November die meisten Verkehrsstaus und auch die höchste Selbstmordrate. Ich denke mal, dass eine muss nicht zwangsläufig mit dem anderen in Verbindung stehen…

Bei uns in Defihausen gibt es das natürlich nicht

Hier grasen die Yaks friedlich in den Vorgärten, es gibt keine Verkehrsbehinderungen, die Kinder sind wohlerzogen und die Bewohner sind für einander da.

Ob sich dieser letzte Satz für unsere neue Imagebroschüre eignet? Ich kann ja wohl schlecht schreiben, dass ständig unsere Rettungswache abbrennt, Mitarbeiter aus Versehen krankenhausreif defibrilliert werden, Bewohner einfach so verschwinden und neuerdings ganz seltsame Vibration in der Luft liegen.

Vor einigen Tagen saß ich mit Hermione, PapaWiskey, GottderAffen und EyeIT im „Lachenden Gasmann“. Wir redeten über Gott und die Welt und Hermione erzählte, dass sie nicht mehr unbehelligt durch die Stadt gehen könne. (Kann man Kinder schon wegen Rufmord verklagen?) Ämpee unsere Bürgermeisterin, die etwas später zu uns gestoßen ist, hatte lustigerweise die neueste Einwohnerstatistik dabei. Sie berichtete, dass der Anteil der Singles in Defihausen überdurchschnittlich hoch sei. PapaWiskey meinte, dass wenn es hier eine Singlebörse geben würde, er sich sofort dort anmelden würde.

Dieses Gespräch und die Frage, ob Defihausen ausreichend Potential für eine Singlebörse bietet, gehen mir nicht mehr aus dem Kopf. Wenn genug Potential, wie könnten wir es vermarkten? Und kollidiert das vieleicht mit unseren Plänen, Gesundheitsstadt zu werden? Was macht einen besseren Eindruck?

Defihausen, die Stadt der glücklichen Single – oder – Defihausen, die Stadt der glücklich vermittelten Paare

Vielleicht wäre eine Singlebörse tatsächlich eine Möglichkeit, wieder Frieden in die Herzen der Einwohner zu bringen. Und wenn sich das erst einmal herumspricht, dann kommen sicher noch ein paar neue Bewohner in die Stadt. Das wird Ämpee freuen, so von wegen Steuerzahler und so…

Hmm, was müssen wir denn dazu alles wissen?

  1. Markt allgemein 

1.1. Kunden

  • 40% aller Single sind im Internet auf Partnersuche, monatlich sind ungefähr 7 Mio. dt. Singles auf Online-Dating-Portalen aktiv, weitere 3 Mio. suchen Sexkontakte – Sexkontakte???
  • über 2000 Singlebörsen, Partnervermittlungen, Singlechats, Seitensprungdienste, Sextreffs, …
  • aktuell leben rund 5,4 Millionen Deutsche mit einem Partner aus dem Internet zusammen (gutes Verkaufsargument – obwohl, leben sie glücklich oder unglücklich mit einem Partner zusammen? interessiert es überhaupt einen, ob glücklich oder unglücklich, sondern Hauptsache zusammen???)
  • Online-Dating-Mitgliedschaften von 6,9 Mio. 12/02 auf  61,0 Mio.12/09 (krass)

1.2. Wettbewerb – Marktsegmente

Segment „Singlebörse“

  • Bildkontakte.de
  • DatingCafe.de
  • eDarling.de
  • FlirtCafe.de
  • Flirt-Fever.de
  • Freenet Singles
  • FriendScout24.de
  • iLove.de
  • Neu.de

Segment „Partnervermittlung“

  • Be2 (Unkompliziert die große Liebe finden – klar, ist ganz einfach…)
  • eDarling (Finden Sie den Partner, der wirklich zu Ihnen passt – auch TÜV-geprüft – ich dachte, der TÜV prüft nur Autos!)
  • ElitePartner (Liebe ist kein Zufall – und dann auch noch TÜV-geprüft…)
  • LovePoint (Seitensprung oder neue Liebe – schon klar, sich alles offen halten)
  • Parship (Jemand wartet auf Dich. – Echt?)
  • Partner.de (Die faire Partnervermittlung ohne Abo und ohne versteckte Kosten – scheint ein guter Deal zu sein…)
  • Partnersuche.de (Die beliebte Partnerbörse – Jedes Profil handgeprüft… wie machen die das?)

Segment „Adult Dating Portale“

  • AdultFriendFinder.com
  • c-date.de (Casual Dating scheint im Kommen zu sein)
  • Community.ab18.de (Huch, da sind ja auch Paare drin)
  • FirstAffair.de (Seitensprünge ohne ein finanzielles Interesse…ahh ja)
  • Flirtfair.de
  • Joyclub.de
  • Meet2Cheat.de
  • Poppen.de (der Name scheint Programm zu sein…)

Segment „Nischenportale“

  • Gayromeo.de
  • Handicap-Love.de
  • InterFriendship.de
  • Partnertausch.de
  • Sklavenzentrale.com
  • 50plus-treff.de 

 2. Branchenspezifische Umsätze

  • weltweit rd. 2,5 Milliarden Euro, wovon in Deutschland mehr als 200 Millionen Euro
  • Singlebörsen mit Kontaktanzeigen: 75,8 Mio. Euro (größte Marktsegment) Online-Partnervermittlungen (62,0 Mio. Euro) und Adult-Dating (31,5 Mio. Euro).
  • Pro-Kopf-Umsatz in der Schweiz deutlich höher als in Deutschland, in Österreich hingegen rund 25% niedriger (klar, die Schweizer haben ja auch mehr Geld…)
  • positive Umsatzentwicklung durch Wirtschaftskrise (na wenigstens etwas, was von der Wirtschaftskrise profitiert hat…)

Substitute und Trends

  • der Facebook-Hype (begrenzte Aufmerksamkeit von Menschen und wenn alle bei Facebook sind, dann schaun die anderen in die Röhre hmm, wie müssten dann also auch bei Facebook Marketing machen)
    • eine App wäre genial – die „Defihausen-Datingnuss“ „Wen wirst Du heute abend daten?
  • Zoosk, eine Facebook-Applikation aus den USA (was? Da wird sich ein ganz neues Profil zugelegt, um anonym flirten zu können? – wo kommen wir denn hin, wenn wir uns anonyme Profile anlegen???)
  • Like-Button bei Facebook??? Social Search? – ach das ist das, ich habe mich immer über die seltsamen Likes gewundert … nicht bei mir, bei den anderen…
  • Mobile-Dating (da brauchen wir ein paar Apps)
  • Webcam-Dating 2.0 (80% aller Notebooks mit Webcam, Bandbreite unproblematisch)

Also wenn ich mir die Zahlen so anschaue, dann könnte da schon was zu machen sein. Ich muss mich unbedingt mal mit Basadai zusammensetzen. Damit will ich nicht sagen, dass sie  als Kindergärtnerin ganz nah an der Zielgruppe ist, die Kleinen doch nicht, aber Basadai hat immer ganz gute Ideen. Vor allem gehen die ganzen alleinerziehenden Eltern bei ihr ein und aus. Also eigentlich doch nah an der Zielgruppe. Ich habe da ein paar Ideen und so ein Brainstorming wäre Klasse, so von wegen Ableitungen treffen und so…

… aber nicht mehr heute.

PS: Also, wenn ihr ein paar Ideen habt, tut Euch keinen Zwang an…

was zuvor geschah…

Die Zentrale..

Quellen:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Defihausen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Das Projekt Singlebörse – Teil 1

  1. Pingback: Defihausener Artikelübersichtsvertretung « rescue blog

  2. Eyeit schreibt:

    Cooler Artikel! Tolle Marktübersicht! Jetzt fehlen mir nur noch excel-Statistiken! und bunte Diagramme 😉

  3. N8engel schreibt:

    Rofl… Es gibt noch ne Singlebörse: moms dads kids ( für Alleinerziehende) & ein App namens Aka Aki.
    Ich kenn mich da überhaupt nicht aus, habe ja FA Bones. Bin also liiert …
    Aber ich finde, die Dorfgemeintschaft Defihausen braucht ne Partnerbörse 😉
    Tausche FA Bones gegen ???

  4. Pingback: Gedankenspiele « Hammer oder Spritze?

    • annajohannson schreibt:

      Wir freuen uns ueber jeden neuen Bewohner in Defihausen und beim Stammtisch im Lachenden Gasmann koennen wir Dir auch gerne das manchmal etwas sinnfrei wirkende Prinzip erklären 🙂 BTW. unser neuer Notarzt ist gerade im Urlaub…

  5. tpatsch schreibt:

    hm, vielleicht sollte ich mir mal ein paar seiten merken, falls das martina doch nicht klappen sollte …

  6. Pingback: St. Martin oder der den Defi teilt « n8engel

  7. Basadai schreibt:

    Also wenn ihr die Kinder wegen Rufmord verklagt, laufe ich zur Höchstform auf. Das war ein Versprechen und keine Drohung *grrrrr*
    Kindermund tut Wahrheit kund!!!!

    • annajohannson schreibt:

      Ich wuerde die Kinder niiiiiieeeee verklagen, wie meine Mutter schon gesagt hat, Kindermund tut Wahrheit kund!!! Es war nur so ein aufkeimender Gedanke…von Hermione, glaub ich 😉

  8. Pingback: Monsterdoc – Arzt Blog, Medizin Satire » Für eine Handvoll Pillen – Die Blogsoap

  9. Pingback: “Für eine handvoll Pillen” – Liebes Tagebuch [Blogsoap] « rescue blog

  10. Pingback: St. MArtin oder der den Defi teilt | Welcome to Irrland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s